Meine Rekonstruktion eines gedrechselten Bettes ist den Funden von Oberflacht 192 und dem Kölner Knabengrab nachempfunden. Das Rahmenholz ist aus Rotbuche, die Drechseldocken aus Ahorn. Alles ist gebeizt mit natürlicher Walnussbeize (diese Naturbeize ist überliefert, kann aber heute nur von noch wenigen Personen hergestellt werden). Solche Rahmenbetten mit Geländer sind für das 6. und 7. Jahrhundert belegt und sind der Oberschicht zuzuschreiben. Oft hatten sie nicht nur gedrechselte Docken an Quer- und Langwänden, sondern auch gedrechselte rillenverzierte Pfosten mit Knaufabschluss. Für das hohe Mittelalter gibt es sogar Bildabbildungen (z.B. Szene aus dem Mainzer Evangeliar um 1260). Gewebespuren an den Quer- und Langwänden lassen auf eine Stoffverspannung hinter den Drechseldocken schließen.







So könnte der Richterstuhl von Oberflacht Grab 11 ausgesehen haben. Die Rückenlehne meiner Rekonstruktion ist mit zeitgenössischen Motiven beschnitzt und mit gedrechselten Docken versehen. Die Vogelköpfe sind nach dem Originalfund beschnitzt. Der komplette Stuhl besteht aus Eiche.
Im Vordergrund steht die Stuhlrekonstruktion aus Oberflacht Grab 92. Die Füße sind aus Rotbuche, der Rahmen aus Ahorn und die Sitzverstrebungen aus Nußbaumholz.













Eine Besonderheit stellen die aus Holz, teils aufwendig, gedrechselten Leuchter aus dem Gräberfeld Oberflacht dar. Diese Funde waren die ersten ihrer Art im süddeutschen Raum. Bienenwachskerzen und Talgkerzen sind als Leuchtmittel überliefert und wurden auch im Gräberfeld Oberflacht gefunden. Die Originale der Leuchter 15, 30, 37 und 82 sind leider im Laufe der Zeit komplett vergangen (schlechte Konservierung und Nachkriegswirren). Dank der archäologischen Zeichnungen konnten die vergangenen Leuchter zumindest annähernd rekonstruiert werden.
Es können Rekonstruktionen aus Ahorn und Buche aus den Gräbern 15, 30, 37, 82, 84, 162, 211 und 233 gezeigt werden.




















Weitere Rekonstruktionen von Mobiliar, u.a. aus dem Gräberfeld Trossingen, sind in Vorbereitung.


Quellen nach:
- P. Paulsen und H. Schach-Dörges: Holzhandwerk der Alamannen, Stuttgart 1972
- Siegwalt Schiek: Das Gräberfeld der Merowingerzeit bei Oberflacht, Stuttgart 1992






..

..
Mouseover-Effekte
ueru taz ist spiz
taz santa tir tin fredel ce minnon